Arbeitsgemeinschaft Pflanzen und Pflegen (AGPP)

Letzte Änderung: 12.05.2017

 März 2017 Die Verwaltung der Gemeinde Meine zerstört den Blühstreifen der Schüler(innen) des Meiner Gymnasiums

Im Frühjar 2016 haben Schüler(innen) einer Arbeitsgemeinschaft des Meiner Gymnasiums am Ostrand des Parkplatzes des Gemeindezentrums einen Blühstreifen angelegt. Die Gemeinde Meine hat damals sogar den Blumensamen bezahlt.

Hier sollten einheimische Blühpflanzen in einem Langzeitprojekt einen Standort finden. Wir, die AGPP haben diese Aktion unterstützt.Leider hat die Verwaltung der Gemeinde Meine jetzt den Blüstreifen ohne vorherige Rücksprache zerstört und Gras eingesäät. Es soll hier schön ordentlich aussehen. Abgestorbene Pflanzenreste werden nicht geduldet. Angeblich, und das ist keine Übertreibung, sondern eine glatte Lüge wurden 2 Säcke Müll aus den Streifen entfernt.Tatsächlich waren 25 kleine Namensschilder der Schüler und Trassierband (siehe Bild) auf der Fläche. Als dieses Argument entkräftet wurde war es angeblich Bauschutt, der auf dem Blühstreifen gelegen hat. Wieder eine Lüge!
Verständniss für die Natur oder die Mühen der Schüler. Fehlanzeige.

Das einzige Positive. Die Schüler(innen) erfahren, wie durch Unwissenheit und falschen Ordnungssinn immer wieder Natur zerstört wird.

Pressebricht

        

Bild oben  : Der "harte Kern der AGPP mit Lehrer Holger Fricke (zweiter von rechts) vom Meiner Gymnasium im Frühjahr 2016  nach der Hilfe beim Anlegen des Blühstreifens.

Oben: Der von der Gemeinde Meine "plattgemachte" Blühstreifen.

 

 

Am Sa. 04.März 2017 , hat die AGPP an der Aktion "Sauberer Landkreis" mitgemacht und kräftg Müll gesammelt. Siehe Bild unten

 

 

 

 

 Von links Klaus Blume, Otto Klie, Martin Pahl, Ernst Kuttner, Klaus Rietkötter bei der Aktion "Sauberer Landkreis" am 04.03.17

 

 

 


 

 

 

 


 

 

Martin Pahl